Orchester

An der Eichendorffschule gibt es ein kleines Schulorchester. Hier musizieren etwa 15 Kinder der Klassen eins bis vier, die auf ihrem eigenen Instrument bereits kleine Melodien spielen können. Die Mädchen und Jungen spielen Flöte, Querflöte, Klarinette, Trompete, Geige, Cello, Kontrabass, Trommel und Akkordeon. Die bunte Zusammensetzung der Instrumente findet sich in dem Namen des Orchesters „Rohrbacher Promenadenmischung“ wieder.

OrchesterEs wird einmal pro Woche 45 Minuten lang musiziert. Dabei werden stets neue mehrstimmige Lieder und kleine Orchesterstücke einstudiert, die bei vielfältigen Anlässen im Verlauf des Schuljahres zu Gehör gebracht werden. So tritt das Schulorchester bei der Einschulung, beim Seniorenherbst, im Weihnachtsgottesdienst, beim Sommertagszug, bei Aufführungen des Musiktheaters, beim Schulfest und im Sommerabschlussgottesdienst auf und ist somit zu einem festen Bestandteil der Eichendorffschule geworden. 

Die Kinder lernen bei jeder Orchesterprobe aufeinander zu hören, sich in eine Gruppe einzuordnen und eigenständig eine eigene Stimme durchzuhalten. Die einzelnen Stimmen sind dem Können der Schüler und Schülerinnen angepasst. Das Wichtigste aber ist, dass die Kinder den Spaß am gemeinsamen Musizieren entdecken.