Schultreff

Alle zwei Wochen versammeln sich alle SchülerInnen und Lehrerinnen der Schule in der Turnhalle zum Schultreff. Manchmal sind auch Gäste anwesend, wie z.B. Vertreter von Vereinen oder anderen Gruppen, die mit der Schule verbunden sind und zu einem Thema oder aus einem bestimmten Anlass sprechen oder zuhören möchten. Die Zusammenkunft findet immer an einem anderen Wochentag statt. Sie beginnt etwa eine halbe Stunde vor der großen Pause und dauert 20 bis 30 Minuten.

Der Ablauf ist ritualisiert. Nach der Begrüßung, meist durch die Schulleiterin, singen alle zusammen das Lied „Guten Morgen“. Danach ist das Augenmerk aller auf das Geschehen auf der „Bühne“ gerichtet. Hier können Klassen, Gruppen oder einzelne Kinder Ergebnisse aus bestimmten Unterrichtseinheiten (Kunst u.ä.), Gedichte oder Lieder vortragen, die sie im Unterricht gelernt haben. Sieger von sportlichen Schulwettkämpfen werden geehrt und Kinder, die Spenden für unsere Partnerschule in Zimbabwe gesammelt haben, bekommen eine Urkunde. Persönliche Anliegen und auch Hinweise oder Ermahnungen, die alle betreffen, werden vorgebracht. Nach der Verabschiedung mit guten Wünschen für den Tag geht es dann in die große Pause.

Abwechselnd dokumentiert eine der Klassen den letzten Schultreff in einem Protokollbuch.